Stellungnahme



Landgericht Hamburg bestätigt:


Behauptungen des STERN sind unzulässig


Das Landgericht Hamburg hat am Freitag einer Klage der Zeitschrift BUNTE gegen die Illustrierte STERN voll und ganz stattgegeben. STERN hatte in der Ausgabe 09/2010 rufschädigende Behauptungen zum Nachteil von BUNTE und der Presseagentur CMK verbreitet, was nun gerichtlich untersagt ist.


Bereits der Deutsche Presserat hatte in einem Entscheid vom 27.5.2010 festgehalten, dass die Illustrierte STERN ihre Behauptungen über angebliche unlautere Recherchemethoden in keiner Art und Weise belegen konnte. Er hatte damals entsprechend zwei Beschwerden nicht statt gegeben. Dies ist nicht weiter erstaunlich: CMK hat stets glaubhaft versichert, dass sie sich strikt an den Richtlinien des Pressekodexes orientiert. Die behaupteten unlauteren Methoden wurden zu keinem Zeitpunkt angewendet und auch nicht geplant.


Die CMK IMAGES Presseagentur GmbH ist seit 10 Jahren etablierter Mediendienstleister für zahlreiche Verlage in Deutschland, Österreich und der Schweiz und hat in dieser Zeit für viele namhafte Redaktionen im Auftrag gearbeitet. Das CMK-Bildarchiv umfasst heute rund 250.000 Bilddokumente, welche nach wie vor von zahlreichen Publikationen, auch vom STERN, abgerufen und verwendet werden.


Berlin, 27. Mai 2011

Pressekontakt: presseanfrage@cmkgroup.de - Tel. (030) 3988 72440